Autogenes Training - Konzentrative Selbstentspannung

Gibst Du jemanden einen Fisch,
nährt er sich einmal.
Lehrst Du ihn das Fischen,
nährt er sich für immer.
Orientalische Weisheit


Das Autogene Training ist eine Methode, sich selbst mittels den Gedanken und der Vorstellung zu entspannen und zu erholen. Im Autogenen Training lernen wir eine Selbstentspannung und machen uns dabei die Fähigkeit der Selbstbeeinflussung (Autosuggestion) zunutze.
Physiologisch betrachtet, lernen wir die willentliche Beeinflussung durch die Gedanken und Vorstellung des Vegetativen Nervensystems. Das Vegetative Nervensystem steuert die unwillkürlichen Körperfunktionen wie die Atmung, den Herzschlag, den Kreislauf und die Verdauung.
Der Gründer dieser Methode, I.H. Schultz (deutscher Neurologe) veröffentlichte 1932 in einem grundlegenden und umfassenden Werk die Ursprünge, Verfahrensweisen, speziellen Techniken seiner Entspannungsmethode.